Digitalisierung in Baden-Württemberg digital.Länd – eine Bestandsaufnahme

Vom 28.11.2022 bis 30.11.2022 fand im Haus auf der Alb in Bad Urach unser Qualifizierungsseminar statt.
Im Rahmen des Seminars wurde eine Bilanz zur Digitalisierungsstrategie des Landes Baden-Württemberg gezogen. So konnten die Seminarteilnehmer durch Herrn Ministerialdirigent Dr. Arndt Möser einen tieferen Einblick erlangen und unsere Standpunkte bei Ihm anbringen. So müssen bei allen Digitalisierungsprojekten die Senior:innen mit einbezogen werden.
Bis Jahresende ist das Online Zugangs Gesetz umzusetzen. Über den Stand der Umsetzung der Digitalisierung aus Sicht der Kommunen und den Schwierigkeiten hierzu konnte eine rege Diskussion mit Herrn Daniel Krötz vom Gemeindetage BW geführt werden.
Wie die Digitalisierung in Stuttgart umgesetzt wird erläuterte Thomas Bönig , CIO&CDO der Landeshauptstadt und Amtsleiter des Amtes für Digitalisierung, Organisation und IT.
Einen spannenden Einblick in das Wirken von CivicTec vom Verschwörhaus e. V. in Ulm gab Simon Lücke und Lisanne Wolters. Auch jüngere Menschen beschäftigen sich mit hilfreichen technischen Realisierungen für Senior:innen. Hier wurde gezeigt wie jungen Erwachsenen mit Senior:innen zusammenwirken können.
Was konkret vor Ort geleistet wird, erläuterte Wolfgang Doster am Beispiel von DiBiWohn (Digitale Bildungsprozesse für ältere Menschen in seniorenspezifischen Wohnformen der institutionalisierten Altenhilfe) in Dornstadt.
Das Datenschutz und Digitalisierung untrennbar zusammen gehört und kein Widerspruch ist, das belegten die beiden Referenten Alvar Freude und Cagdas Karakurt vom „Landesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg“.
Angela Helf stellte die umfangreichen Aktivitäten des Landesmedienzentrums für die verschiedenen Bevölkerungsgruppen vor. Detailliert ging sie auf die Senioren Medien Mentoren Ausbildung ein.
Mehrere Workshops wurden gebildet, hierbei wurde reflektiert, was bisher in den Initiativen gut läuft und wo es noch Verbesserungsbereiche gibt. Wie der älteren Bevölkerung den Weg in die Digitalisierung erleichtert werden kann wurde erarbeitet und Vorschläge für die Entscheidungsträger erstellt.
In der Reflektionsrunde wurde mehr Gruppenarbeit gewünscht, um sich mehr einzubringen können. Aber auch für Unterhaltung wurde gesorgt. So wurde der zweite Abend von unserem Zauberkünstler Jo De Ville mit seiner Kunst bereichert. Ein tolles Seminar ging zu Ende.

Weiterlesen

71. Newsletter im November 2022

Digitale Teilhabe am Gesundheitswesen
Wer erinnert sich noch an das Modellprojekt gesundaltern@BW, das von 2020 bis 2022 lief? Mit viel Enthusiasmus wurden Senior:innen in
zahlreichen Beteiligungsformaten informiert und konnten dort auch ihre eigenen Vorstellungen einbringen. Zahlreiche Gesundheits-
botschafter:innen wurden ausgebildet, welche den älteren Menschen in Baden-Württemberg möglichst niederschwellig digitale Anwendungen wie die elektronische Patientenakte oder das eRezept nahebringen. Auch Hilfestellung bei der Suche nach korrekten Gesundheitsinformationen im Internet gehörte dazu.

Weiterlesen

Digitalpakt Alb-Donau-Kreis

Im Oktober 2022 startet der KSR Alb-Donau-Kreis einen Digitalpakt mit dem Netzwerk-sii-BW und dem LMZ, um engagierte Menschen zu finden, die neue Gruppen gründen, um älteren Menschen den Weg in die Digitalisierung, bzw. den Umgang mit den digitalen Endgeräten zu unterstützen. Vorträge der Pilotveranstaltung in Munderkingen Digital dabei? Online im Alter! – Dr. Markus Marquard – ZAWIW, Uni Ulm Gründen von Initiativen – Udo Besenreuther – Netzwerk sii Baden-Württemberg Digitalmentoren, wie geht es weiter? – Karl-Heinrich Gils – Diakonie Biberach Vorstellung DigiDo – Dr. Wolfgang Doster – DigiDo Dornstadt Senioren Mentoren Programm – Angela Helf – LMZ Presseberichte 31.10.2022 – Schwäbische Zeitung – So bleiben Senioren digital am Ball 02.11.2022 – SüdWest-Presse – Ältere vom Internet nicht abhängen

Weiterlesen

Abmahnung bei der Verwendung von Google-Webfonts

in der letzten Zeit erreichen uns Anfragen bzw. Meldungen von Initiativen, dass diese eine Abmahnung wegen dem Einsatz von Google-Webfonts erhalten haben. Dies geschieht meist dann, wenn die Webseite mit WordPress, Typo3 oder einem anderen CMS (Content Management System) aufgesetzt wurde. Einige der verwendeten Schriften werden dann von Google Servern in den USA geladen, bevor der Benutzer dies akzeptieren oder ablehnen kann. Dabei wird aber die jeweilige IP-Adresse des Benutzers ungefragt an Google übermittelt und somit die DSGVO verletzt.

Weiterlesen

Digitaler Engel, Projekt wurde verlängert

Sicherlich kennen Sie die Digitalen Engel. Sie touren seit 2019 durchs Land und beantworten Fragen zur Digitalisierung. Egal ob Sie Fragen zum Online-Einkauf, zu digitaler Kommunikation (Messenger) oder zum vernetzten Eigenheim (Smart Home) haben, hier erhalten Sie kompetente Auskunft.

Weiterlesen

Mitgliederversammlung mit Neuwahlen

Mitgliederversammlung mit turnusgemäßer Neuwahlen des Vorstands am 11. Oktober 2022, 14 Uhr, in Esslingen (Einladung mit Tagesordnung erfolgte per Mail). Die Veranstaltung findet in hybrider Form (online und in Präsenz) statt.
Gerne möchte der Vorstand für die nächste Amtszeit ein Personalangebot machen können. Dazu werden noch Leute gesucht, die sich engagieren wollen. Wenn Sie sich eine solche Aufgabe vorstellen können: Melden Sie sich bitte bei den Vorstandsmitgliedern, am besten noch vor der Mitgliederversammlung.

Weiterlesen

70. Newsletter im August 2022

Zur Erinnerung: Webinar zur Grundsteuererklärung durch Bernhard Peitz am 28. Sept. 2022,
18 Uhr. Zugangslink: https://us02web.zoom.us/j/85268406403?pwd=TVZ0MHAxMXpuM0hIOVBacjRrYlp1dz09
Der Digital Kompass hat quasi einen Nachfolger bekommen: Digitale Nachbarschaft (www.digitale-nachbarschaft.de) DiNa will Vereine, Initiativen und ehrenamtlich Tätige beim sicheren Umgang mit dem Internet unterstützen. Die App ist auch für Android- und Apple-Geräte nutzbar und bietet in fünf Themenfeldern Handbücher, Checklisten, Lernvideos und Zertifizierungsmöglichkeiten. – Interessierte können mit 40 einfachen Multiple-Choice-Aufgaben Ihr Wissen testen. Haben Sie auch Lust, den Scout-Test https://www.digitalenachbarschaft.de/scout) zu bestehen? Er wurde zusammen mit dem BSI erstellt.

Weiterlesen

69. Newsletter im August 2022

Energie sparen ist nicht ohne Grund zurzeit in aller Munde und auch als Thema für diese Newsletter-Ausgabe versprochen. Bitte beachten Sie auch dazu die zwei Dateien im Anhang.
Der Energie-Schock wird bei vielen Verbrauchern erst richtig im nächsten Jahr drohen, wenn die Nebenkostenabrechnungen im Briefkasten liegen werden. Sparen und Geldmittel zurücklegen sollte man daher schon jetzt. Anhand eines Haushaltsbuchs können Sie alle
Fixkosten erfassen.

Weiterlesen

68. Newsletter im Juli 2022

Zwei Nachrichten aus dem aktuellen Newsletter der BAGSO, Web-Seminare der Verbraucherzentrale: Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung.
Viele Menschen wollen selbst bestimmen, wer sie im Krankheitsfall vertritt oder wie ihr Lebensende gestaltet sein soll. Worauf beim Erstellen einer Vorsorgevollmacht oder Patientenverfügung zu achten ist, wird in zwei Web-Seminaren mithilfe der Verbraucherzentrale erläutert.

Weiterlesen